Leerermund

Brenkens Sternstunden

Schüler: Ich hätt' gern mal den Aufbau
eines Haares gewußt!
Brenken: Da fragen Sie mich?

Brenken: Ein Analgesicht, das
ist kein Arsch mit Ohren.

Brenken: Das Auge ist Teil des Gehirns.
Schüler: Wie kommt's daß Sie 'ne Brille tragen?

Schüler: Haben Sie Ihre Frau in Texel kennengelernt?
Brenken: Ja, seitdem meide ich Holland!

Selka: Wenn ich Hunger habe, dann
zieh ich mir alles rein,
was ich packen kann.
Brenken: Ich bin ja doch
dankbar, daß Sie mich noch
als Mensch bezeichnen.

Bürger: Bei mir fehlen auch dauernd
Schüler, weil sie im Gefängnis sind oder so.

Brenken: Es wurden Kaulquappen in Dauernarkose gehalten.
S.Remmert: Wie hat man denn das gemacht?
Brenken: Mit dem Holzhammer.

Selka: Im Krieg, da blitzt es und da
donnert es, da kann man so richtig
Cowboy spielen!

Selka: Sie müssen doch Ihren alten
Reichsjugendführer noch kennen?!

Helfenbein: Ich kann nicht wissen, was Sie denken,
wenn Sie "CDU" hören.

Selka (über Goebbels): Der Mann konnte an keiner schönen Frau
vorbeigehen. Der hat das Mutterkreuz verdient, so viele wie
der geschwängert hat!

Helfenbein:
Während in der 12 die Fehler durchschnittlich bei 6 oder 7 lagen,
ist die Durchschnittsfehlerzahl jetzt auf 6,6 zurückgegangen!

Leonhardt:
Neben einem Mädchen zu sitzen,
das reizt vielleicht den Jüngling!

Bürger:
Auch Strichvögel
sind
anständige Vögel!

Helfenbein:
Ich hab' vergessen, was ich gerade gesagt habe, darum weiß
ich nicht, ob Sie mit Ihrem Einwand recht haben oder nicht.

Leonhardt (bez. Kastraten):
Wenn das mit der Stimme nicht klappt,
ist das auch nicht mehr schön.

Brenken: Zähne können Sie vergessen,
die fallen sowieso aus.

Leonhardt:
Ihren Text können Sie auch lesen. Helfenbein: Sie haben eine Ader für die Doppelbödigkeit von
Sätzen, die gar nicht vorliegt!

Leonhardt: Wenn jetzt ein junger Mann
mit einem Mädchen ... - gibt's ja alles, kommt ja vor!

Leonhardt: Hab' ich Sie aufgeklärt? - Ich
halte mich für einen Spezialisten auf
diesem Gebiet.

Die Supersprüche des Jahres:

Helfenbein: Etwas lauter und leiser, bitte!

Selka: Ich renn' gleich schreiend raus!

Leonhardt: Weiß jemand, wer Wim Thoelke ist?

Helfenbein: Mein äußeres Erscheinungsbild, so was so anhängt, wird
vielleicht auch von Ihnen beeinflußt.

NEU! Selkas Pfeifen-Spruch, der in der Print-Ausgabe der redaktionellen Selbstzensur zum Opfer fiel, hier erstmals veröffentlicht:
Selka: Bei einem Mann mit Pfeife, da haben die Frauen was zum Anfassen, da werden die gleich feucht.

Bürger: Unser Wellensittich trieb's immer mit seinem Glöckchen.

bei einer Klausur:
Schüler: Was ist ein Rädelsführer?
Skeyde: Ich,zum Beispiel!!

Selka: Alkohol ist eine sehr vernünftige Sache!
(Prost! - die Red.)

Zibirre: Liebe deinen nächsten, solange er noch warm ist.

ein anderes Opfer unserer Selbstzensur:
Wittmann: Wenn ihr ihn nicht hochkriegt, dann werft ihn hoch!