NEU!! ---- EXKLUSIV!!

Ein sensationeller Fund aus KPM's Privatarchiv, erstmals veröffentlicht hier in der Internet-Ausgabe der Abizeitung: Es handelt sich um fünf engbeschriebene Seiten mit Aufzeichnungen aus dem Mathematikunterricht im Halbjahr 12/2, also kurz vor der Abwahl des Faches. Es wird berichtet, daß KPM damals mit Formen des "automatischen Schreibens" experimentierte, und in diesem Sinne wurden hier offenbar Höreindrücke (die Stimme des Lehrers Lothar Skeyde) spontan und ohne Rücksicht auf den Zusammenhang niedergeschrieben. Dadurch wurde der unverwechselbare "Sound" einer solchen Mathe-Stunde eingefangen und der Nachwelt erhalten - diese Aufzeichnungen sind ein einzigartiges Dokument aus der späten Skeydezeit!

Lothar Skeyde:

"Unterm Bruchstrich x Quadrat nein in Klammern zum Quadrat. Peter fang an, los, erstens, nein, so fang'n wa nich an. Hier geht es um geistige Werte und nich um Trallafitti! Also was is damit los, stetig bis, Anke! Plus minus Eins. Hasse noch Vorschläge? Was sind das für Unstetigkeiten? Ähhh! Also wo sind Pole? Pole Doppelpunkt. Also du bist wieder unheimlich kreativ. Es kann also notfalls weggekürzt werden. Y gleich Bruchstrich Klammer auf minus Eins plus woll x Quadrat minus Eins. So Andrea, wie steht's mit dem Faktor x plus Zwei? Ruhe jetzt dahinten Ingrid wie machen wir das, Ingrid Ingrid Ingrid außer was is bei minus Zwei los wie behandeln wir das jetzt weiter du malst hier nich rum du bist ja nich der Peter Hans-Peter Klaus-Peter dies ist eine hebbare Unstetigkeit das weiß man doch wohl, also Holger wie lautet die neue Funktion oben auf'm Zähler unten du Assel so die ha'm wa beseitigt, laut und die andern sind jetzt ruhig. Thorsten du bist ruhig, was für Pole woran sieht man das wie lautet der Linearfaktor insgesamt, Ruhe, ach was, also ohne Vorzeichenwechsel oberhalb oder unterhalb der X-Achse woran sieht man das denn also schreib mal hin. Zweiter Punkt worum geht's jetz. Ach Quatsch Näherungskurven wir können das eigentlich sofort sehen hoch Vier wenn jetz x gegen unendlich geht also Näherungskurve schreib mal unendlich dran Doppelpunkt y is gleich Null ich sag ja man muß möglichst schnell das Bild davon haben, die Pole laufen hier wie wir gesehen haben, die Kurve wird ja nich negativ man kann sich schon hier ein Bild machen. Was muß man dann als Rechnung ausführen Mario weißte das? Also wie müssen wir das jetz ordnen also hier die Kreide so Angela jetzt multiplizier mal den Nenner aus, nein Moment klapp mal da zu, daß wir den Nenner nochmal sehen nein nein nein nein was kommt dabei raus eins weiter minus Moment weiter plus Klammer zu Ergebnis erstens Vier x Quadrat minus Sechs und wenn wir jetz subtrahieren Mario hol Kreide minus vier x plus x plus drei Punkte die werden immer größer is zwar keine berauschende Größe aber immerhin was komm komm Mario geh zu Fräulein Naujoks bring ihr 'n paar Gummibärchen. Also: Diesmal wirklich untersuchen auf Extremwerte. y gleich x mal Vier mal Zwanzig hoch Zwei durch x hoch Zwei minus Vier. Gernot, warst du am Maifest da? Y Strich. Was is da eigentlich los, da is irgendeiner wohl aussem Zoo gekommen? Mario du rechnest mit. Ruhig Gernot, ähh, Reinhold! Dat kann ja nich gut gehen, habt ihr jetz endlich die erste Ableitung? Reinhold! Gernot! Mario! Wieso steht da unten im Nenner lediglich zwei x? Du kannst hier immer noch deine Zensur verbessern, auf Sechs minus. Das is also ausgerechnet als ein Polynom. Zwei x hoch Vier steht da oben, ihr habt wieder einen wunderbaren Humor, meistens versucht man zu kürzen minus Sechzehn dazu wäre es vielleicht ganz gut wenn wir hier Linearfaktoren ausklammern wollen siebzehn Halbe minus ja in der Normalform soweit sind wa nich gekommen wo hat die Nullstellen kannst ja oben hingucken Diana minus Vier mal Sechzehn und da sieht man diese Aufgaben sind mindestens so gebaut und was bleibt da in der Wurzel fünfzehn Viertel x eins is dann also an diesen Stellen kann also die Funktion wir haben ausgeklammert ja das wissen wir auch und ein Bruch wird Null damit ha'm wir eine Gleichung sind die Werte die wir für x hier einsetzen können dann steht hier einhalb mal Siebendreißig hier könnten also Extremwerte sein der erste Linearfaktor war x minus Acht das also is hier die erste Ableitung ääh einmal nachprüfen wie hier das Vorzeichen is natürlich nicht bloß von diesen Faktoren je nach Zahl is das Vorzeichen anders, bitte? Hier steht x minus Acht wie is das Vorzeichen na also wie is also das Vorzeichen der ersten Ableitung na siehste das is falsch ich freu mich immer wenn du dich aufregst das macht mich doch sympathisch zum Beispiel Andrea checken wir doch einmal durch was sehen wir also wie läuft die die kommt aussem Negativen schneidet hier echt die X-Achse und nach einhalb steigend was für eine Art von Extremum, sach mal, weißte nich? Das müssen wir hier jetz sehen die Näherungskurve alle anderen Werte sind zu vernachlässigen Björn sei mal ruhig die Form ja nu mach mal so müßte also die Kurve verlaufen wahrscheinlich also Gernot nächster Punkt welche Bedingung gilt für Achsensymmetrie es geht hier um Achsensymmetrie schreib ma hin wenn wir wir tun das mal also Ingrid f von minus x du bist jetzt da vorne mal ruhig kräh nich immer so rum die vereinfachte Funktion Bruchstrich Klammer zu zum Quadrat davor ne eckige Klammer auf Gernot minus x hoch Zwei also wenn wir uns das hier ansehen wir haben also Achsensymmetrie hier bewiesen nämlich Thorsten los die Pole stimmen immer noch die taucht hier nämlich nich nochmal auf Achsensymmetrie bis auf die Lücke mit dir is nix los also damit ha'm wir das nächster Punkt Nullstellen Elke du siehst keine? Der Zähler wird Null was steht dann also im Nenner also das ha'm wir damit auch rausbekommen. Damit is also klar steht x Quadrat im Zähler also des Quadrates hier oben. Also das is ja schlimm ich hab immer gedacht ich hätte hier einen wohltuenden moralischen Einfluß genommen die Menschheit wird nich klüger Herr Leonhardt hat im Prinzip recht ja schade um jeden Schlag der vorbeigeht is genau der gleiche Irrtum wie am Kirchentag liturgische Nächte wenn ich das da wieder seh und dann noch nach'e Polizei rufen! Hier ha'm wir also nich mit Hilfe der zweiten Ableitung das läuft auch, daß man sich nicht alle Rechnungen sparen muß das is Schicksal, man sagt dazu daß das elegant sein muß das Wesentliche in der Mathematik is ja die Schönheit, nich die Wahrheit, nimm dir mal ein Beispiel an meiner Frau, ich möchte auch das sagen, ja ich selber bin ja auch im Dritten Reich zur Schule und zur Universität gegangen Theologie als Wissenschaft is ja nich der wahre Jakob, wurde Professor für Philosophie aber als er Philosoph war mußte er feststellen daß das auch nich und dann meinte er in der Mathematik die Wahrheit gefunden zu haben auch damals die Professoren waren ja gezwungen ein Gelöbnis auf Hitler abzuhalten die deutsche Mathematik und dann kam dies dabei heraus daß Mathematik dann also lediglich im Gebrauch in der Technik und nein wer Anwendungen will wird versuchen die Welt zu verändern und das is böse es geht nich um Anwendung sondern um Erkenntnis. Die Kreativität is unsinnig ich kann mir vorstellen daß der Mond aus Käse is dann kann ich entscheiden denn irgendetwas herzustellen is nix besonderes ich wünsche daß auch immer wieder Jugend heranwächst die diese Schönheit zu würdigen weiß ich habe mich geärgert über diese Abiturienten die auch nur ihren eigenen Wünschen frönen das Niedrigste auf niedrigem Niveau leider is es so daß Schüler das nich merken. Das war meine Abschiedsrede für die, die nich wiederkommen."